DBE Tec  » Kompetenzen » Entsorgung radioaktiver Abfälle » Referenzprojekte

Referenzen

Qinshan, Chinas erster Reaktor ist 1991 in Betrieb gegangen (Quelle: Imago Stock & People)

Entwicklung einer Strategie für die Entsorgung radioaktiver Abfälle und ausgedienter Brennelemente in China

(Europäische Kommission)

Unsere Leistungen:

Beratung bei der Entwicklung einer nationalen Strategie zur Entsorgung radioaktiver Abfälle und ausgedienter Brennelemente in China, Vorschläge zur Vervollkommnung des gesetzlichen Regelwerkes, Vergleich verschiedener Alternativen zur Endlagerung von ausgedienten Brennelementen.

AVR Reaktorgebäude im Jahr 2007 (Quelle: EWN)

Status quo der Lagerung C-14-haltiger Abfälle aus deutschen Hochtemperatur- und Forschungsreaktoren und Strategie (Lösungsansatz) zu deren künftigen Endlagerung (CarbonForeSt)


(Projektträger Karlsruhe (PTKA) für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Unsere Leistungen

Ermittlung der beim Betrieb der Forschungsreaktoren angefallenen Abfallarten und –mengen, Entwicklung eines Konditionierungs- und Verpackungskonzeptes für die Endlagerung.

Teilnehmer des Abschlussworkshops in Kiew (Ukraine)

Entwicklung einer nationalen Strategie und eines Programms für die Entsorgung radioaktiver Abfälle in der Ukraine

(TACIS-Projekt, Europäische Kommission)

Unsere Leistungen

Beratung bei der Entwicklung einer nationalen Strategie unter Berücksichtigung der besonderen Situation um die radioaktiven Altlasten in Chernobyl, Vorschläge zur Vervollkommnung der Gesetzgebung, des Regelwerkes und der Finanzierungsmechanismen zum Aufbau einer nationalen Endlagerorganisation und zur Optimierung des Entsorgungsprozesses.

Projekt-Workshop in Moskau (Russland)

Strategiedefinition der Entsorgung radioaktiver Abfälle inklusive Gesetzgebung und institutioneller Infrastruktur in Russland

(TACIS-Projekt, Europäische Kommission)

Unsere Leistungen

Beratung von Rosatom und Rosenergoatom bei der Entwicklung einer Strategie für die Entsorgung radioaktiver Abfälle mit dem Schwerpunkt radioaktiver Altlasten aus der Stilllegung militärischer Anlagen, Empfehlungen für ein Gesetz zur Entsorgung radioaktiver Abfälle inklusive der Einrichtung eines nuklearen Entsorgungsfonds sowie Vorschläge für die Abfallminimierung, Optimierung der Abfallklassifikation und Vereinheitlichung der Entsorgungsprozesse.

HDB-Zwischenlager mit Konrad-Containern (Karlsruhe; Quelle: HDB)

Erstellung der Endlagerdokumentation für radioaktive Abfälle im HDB-Zwischenlager (Karlsruhe)

(Hauptabteilung Dekontaminationsbetriebe (HDB) der Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe Rückbau- und Entsorgungs-GmbH)

Unsere Leistungen

Prüfung und Aufbereitung der Deklaration und Verarbeitung von Altabfällen, Erstellung der Endlagerdokumentation für Abfallgebinde gemäß den technischen Annahmebedingungen für das Endlager Konrad, Erstellung der Deklaration der wassergefährdenden Stoffe in den Abfallgebinden, Kontrolle der Nachkonditionierung von Abfällen, Vorbereitung von Unterlagen für die atomrechtliche Zulassung von Endlagercontainern oder Einzelabschirmungen.

Demontage eines russischen Atom-U-Bootes

Strategieentwicklung zur Entsorgung abgebrannter Brennelemente aus stillgelegten russischen U-Booten

(Europäische Kommission)

Unsere Leistungen

Projektmanagement: Planung der Projektaufgaben, Controlling der Bearbeitung, Unterstützung bei der Entwicklung eines Entsorgungskonzeptes, Beratungstätigkeiten.radioaktiver Abfälle inklusive der Einrichtung eines nuklearen Entsorgungsfonds sowie Vorschläge für die Abfallminimierung, Optimierung der Abfallklassifikation und Vereinheitlichung der Entsorgungsprozesse.